• da
  • en
  • de

”Stationscaféen” in „Pension Langebjerg“


In dem alten Bahnhofsgebäude von 1912 in Sandvig findet man „Stationscaféen“ in „Pension Langebjerg“. Nachdem die Eisenbahnstrecke zwischen Allinge und Rønne 1953 stillgelegt wurde, wurde eine Pension in dem gediegenen, roten Maurermeister-Gebäude mit Blick auf die gewaltigen Granitfelsen von „Hammerknuden“ eröffnet. Heute führen Clara und Jakob Beyer Lund „Pension Langebjerg“, und in diesem Jahr eröffnen sie auch ein Restaurant in dem alten Bahnhofsgebäude.

„Stationscaféen“ in „Pension Langebjerg“ bietet extra gutes alltägliches Abendessen an mit Gewicht auf Nachhaltigkeit: einfache Gerichte, oft auf Gemüse basiert, unter Verwendung saisonaler, ökologischer Rohstoffe von lokalen Produzenten. Die Küche bietet u.a. ein wöchentliches Menü mit mehreren kleinen Gerichten an, und ein Tagesmenü, das weniger als 150 Kronen kostet. Es ist Essen von hoher Qualität, mit Bedacht zubereitet.

„Stationscaféen“ in „Pension Langebjerg“ ist ein Restaurant mit einer lockeren Atmosphäre für die ganze Familie, in dem Raum eingerichtet, der früher Wartesaal für die Zugpassagiere war. Es herrscht keinen Zweifel, dass die Pension mit Liebe geführt wird. Jakob und Clara servieren selbst für die Gäste, auf den Tischen stehen Vasen mit Blumen aus der umliegenden Natur, und die Speisekarte bietet u.a. Weine aus eigenem Import an. Man kann auch das Essen im Freien auf der groẞen Terrasse einnehmen, die neben dem Garten auf dem ursprünglichen Bahnsteig des Bahnhofs angelegt ist. Mit 3000 Quadratmetern ist der Garten ein idealer Tummelplatz für Kinder und für Eltern, die gerne spielen wollen. Die Kombination von dem guten alltäglichen Essen, der heimlichen Atmosphäre und dem Garten bewirkt, dass man fast das Gefühl hat, bei guten Freunden zu Besuch zu sein, wenn man an einem warmen Sommerabend nach einer guten Mahlzeit auf der Terrasse sitzt.

„Stationscaféen“ in „Pension Langebjerg“ ist offen für sowohl die Gäste der Pension als für Besucher von auẞen. Das Abendessen wird von Montag bis Freitag von 17 bis 21 serviert. Es empfiehlt sich einen Tisch im Voraus zu reservieren.

Von Bahnhof bis Gaststätte


Nach vierzig Jahren mit Personenverkehr wurde die Eisenbahnstrecke von Rønne nach Sandvig 1953 stillgelegt. Danach bekam das rote Bahnhofsgebäude eine neue Funktion als Pension, und heute vermieten Jakob und Clara von Mai bis Oktober 16 gemütliche Zimmer. Die Zimmer sind behutsam instandgesetzt mit Respekt vor der ursprünglichen Ästhetik des Gebäudes.

 

COZY -„hygge“


Clara und Jakob haben versucht die besonderen Merkmale an dem Gebäude zu erhalten und bei der Ausstattung die Ortsgeschichte hervorzuheben. „Stationscaféen“ in „Pension Langebjerg“ ist in dem ehemaligen Wartesaal eingerichtet. An den Wänden hängen eingerahmte alte Fahrpläne und technische Zeichnungen von dem Gebäude, und sogar ein Foto von dem damaligen König Dänemarks, Christian X, ein Foto, das 1912 bei der Einweihung der Strecke nach Rønne gemacht wurde. Die vielen Fotos und Requisiten geben dem gemütlichen Raum eine ortsgeschichtliche Atmosphäre, und gleichzeitig erinnern sie an die faszinierende Geschichte von „Stationscaféen“.

Andre læser også