• da
  • en
  • de

M/S THOR


Seit 1913 fährt das historische alte Holzboot an der Felsenküste Bornholms mit den fast majestätischen Felsformationen entlang. Man kann am Hafen in Gudhjem an Bord steigen und die Küstenstrecke von Gudhjem bis zu „Helligdomsklipperne“ in genau dem Gewässer, das die Wikinger vor mehr als tausend Jahren befahren haben, erleben. Hier bekommt man ein ganz spezielles Erlebnis von den Felsen und der einmaligen Natur an der Küste, an der das Boot M/S Thor unterwegs vorbeifährt, gewürzt mit historischen Erzählungen, Wikingerlegenden und Anekdoten darüber, wie die Natur Bornholms seit jeher Künstler auf Bornholm inspiriert hat. Eine Fahrt mit M/S Thor gibt den Passagieren ein ganz besonderes Erlebnis von der Natur, ein Erlebnis, das nur von der Seeseite möglich ist. An Bord des schönen alten Holzbootes ist man vom Meer, vom Licht und den verwunderlichen Felsen umgeben, die die Fantasie und das Neugier sowohl der Kinder als der Erwachsenen nähren. M/S Thor hat seinen Anlegeplatz an der „Lipertsklippe“ unterhalb des Kunstmuseums Bornholms und im Hafen Gudhjems. An beiden Stellen können Passagiere an Bord kommen oder an Land gehen und ihre Wanderung auf dem Küstenweg fortsetzen. M/S Thor fährt in der ganzen Sommersaison, darunter auch Sonnenuntergangsfahrten, wo man das Farbspiel der Ostsee erleben und die Stimmung des Sonnenunterganges über die Felsenküste genieẞen kann.

Die Erzählungen des Schiffers.


Seit mehr als 100 Jahren fährt das Holzboot M/S Thor an der Felsenküste Bornholms entlang. Heute erzählt der Schiffer unterwegs von den Felsformationen und anderen Sehenswürdigkeiten. Das Boot fährt an Denkmälern der Vergangenheit vorbei wie „Hestestenene“, „Røstad“ Strand, den beeindruckenden Naturphänomen wie „Stevelen“, „Helligdomsklipperne“ und den seltsamen Findlingen der Eiszeit. Erzählungen werden mit Anekdoten aus der späten Wikingerzeit ergänzt, wie z.B. der Geschichte von Egil Ragnarsen, auch Blut-Egil genannt. Auch wird von einigen der gröẞten Künstler Bornholms und Dänemarks berichtet, die sich im Laufe der Zeit von der schönen Felsenküste Bornholms inspirieren lieẞen. Die Landschaft wird durch die lebhaften Erzählungen des Schiffers belebt, und die Erzählungen nähren gleichzeitig die Fantasie sowohl der Alten als der Jugendlichen, während die Landschaft vorbeigleitet.

Zwanzig Zentimeter von der Felsenwand entfernt


Bei „Helligdommen“, unmittelbar nördlich von Rø, fährt M/S Thor ganz dicht an die beeindruckenden Felsen, wo sich die groẞen Höhlen gegen die Seeseite öffnen: „Tørre Ovn“ (Der Trockene Ofen), „Lyseklippen“, „Helligdomsklipperne“ und „Sorte Gryde“ (Der Schwarze Topf). Gekonnt und sicher wird das 15 Meter lange Boot an der Felsenküste entlang gesteuert, so dass man aus nächster Nähe die unglaublichen, geologischen Formationen erleben kann. Das Boot fährt ganz an „Våde Ovn“ heran, bis bloẞ 20 Zentimeter von den steilen Felswänden, so dass die Passagiere sich vorstellen können, wie sich die Höhle in die Felsen verzweigt. Das ist sowohl ein persönliches als ein historisches Gesamterlebnis.

Andre læser også