• da
  • en
  • de

Hej design


Rikke Wulff ist Keramikerin. Sie ist eine sehr kreative Keramikerin, die es wagt, neue Wege zu beschreiten, die nicht viele ihrer Kollegen wählen würden. Dabei entsteht wunderschöne und brauchbare Keramik. Es sind sowohl die einfachen Formen, die sie faszinieren, als auch komplexere Formen, die in dem schlichten Design erscheinen. Es macht Sinn, wenn man sich eine ihrer Kaffeetassen ansieht. Die Tasse ist an sich einfach, aber die Art und Weise, wie die Glasur mit dem Ton verschmilzt, fordert die Einfachheit heraus. Anders ist es mit den kleinen Reliefs, die fast aus der Wand herauswachsen auf eine klippenähnliche Art und Weise. Hier ist die Form komplexer, aber die Glasur ist praktisch nicht vorhanden. Sehr erfinderisch.

Rikke und ihre Firma „hejdesign“ befinden sich in einem der spektakulärsten und ältesten Gebäuden von Rønne, nämlich in der alte Hauptwache, die sowohl als Tor zur Stadt als auch als  Gefängnis diente. Tatsächlich werden alle Rikkes-Keramiken in einer der alten Zellen hergestellt.

RIKKE WULFF-KERAMIK


Rikke wurde 2015 an der Dänischen Designschule KADK in Nexø ausgebildet. Seitdem hatte sie Werkstätten in Sandvig und Nexø. Jetzt ist sie mit ihrer Werkstatt und einem kleinen Laden in Rønne angelangt.

Bei der Arbeit von Rikke gibt es keine Kompromisse. Sie hatte von Anfang an klare Vorstellungen, was sie will. Der Ton, den sie verwendet, ist eine Mischung, die sie selbst aus Porzellan – und Steinzeugston herstellt. Die meisten ihrer Produkte sind handgedreht und die schönen Glasuren, die sie produziert, sind selbst hergestellt. Hier ist das Handwerk in Ordnung.

Neben der Herstellung von Gebrauchsgegenständen, ist es Rikkes großes Interesse, Reliefe herzustellen, und wenn ein wenig Zeit ist, werden  Skizzen für zukünftigen Projekte angefertigt.

SUPER LEICHTE UNIKAT OHRRINGE


In dem Gebäude, in dem Rikke ihre Werkstatt hat, befindet sich auch ein kleiner Laden, der mit seinen dicken Wänden und hohen grauen Paneelen sehr gut zu Rikkes Keramik passt. Tatsächlich ist das Licht dort so gut, dass die gelernte Keramikerin überlegte, vielleicht gar keine Lampen aufzuhängen.

In den Regalen gibt es keine Waren im Überfluss, da die Keramik in ästhetischer Hinsicht viel Platz um sich haben darf. Sie sollten einen Spaziergang durch Rønne machen und und hejdesign besuchen, um das historische Gebäude zu erkunden, aber vor allem, um Rikkes feines Universum mit Teekannen, Tassen, handmodellierten Kerzenleuchtern und superleichten Ohrringen zu sehen.